Einem geschenkten Gaul……

skola_iela_brandhaus
In der Skola iela (Schulstraße) hat es gebrannt und das Haus wartet auf Reparatur.

In der Weihnachtszeit 2011 hat es in der Skola iela gebrannt. Das Haus auf dem Bild war noch einige Brände zuvor vom Brand verschont worden, denn ein sehr altes Fachwerkhaus brannte ab. Das war direkter Nachbar am kleinen Fluss. Der Fluss fällt etwas später tief nach unten und ist somit der höchste Wasserfall Lettlands und beim Stadtfest findet in dem Fluss, das schon traditionelle Wettrennen statt.

Ich bin davon aus gegangen, dass diese Haus abgebrochen und ein Hotel entsteht. Aber nichts dergleichen, der Inhaberfirma fehlt das Geld. Sie betreibt zwar Hotels in Lettland und ist Inhaber des Hotels am großen Platz in Kuldiga, doch ist für die Renovierung des Hauses kein Geld da.
Im Dezember haben die Inhaber der Stadt sogar angeboten, es ihr zu schenken, damit endliche wieder Bewegung in die Sache kommt. Doch Kuldiga hat ähnliche Objekte, dabei ist das alte Krankenhaus mitten in der Stadt wohl das größte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.