Home

Wer nicht wirbt der...

Der schnelle Kontakt zu OEBIS Ticket-System.
naturbox24
OnlineShop für Naturwaren und Naturbaustoffe. Naturfarben, Linoleum, Flachs- & Hanfdämpfstoffe.
Baltic Things
OnlineShop für Produkte aus den baltischen Ländern.

Wer ist online

Wir haben 19 Gäste online


Neues zu Kuldiga.de Drucken E-Mail

Hallo Besucher.


Künftig werden diese Seiten (auf Basis von Joomla) nicht mehr weiter bearbeitet. In Kürze verschwinden die sogar hinter Passwortzugang.

1. Die aktuelle Infos werden mit WordPress geschrieben. Es ist einfach und einfach Spitze. Joomla ist mittlerweile unmöglich/aufwändig zu verwalten. Die neue Seite erreichen Sie jetzt über www.kuldiga.oebis.eu und sind nach Passwort auch über www.kuldiga.de zu erreichen.

2. Diese Präsenz muß Passwortschutz bekommen, damit es nicht bald gehackt wird.

Gruß Antonius Grotenhermen


 
Cukurvate/Candyfloss/Zuckerwatte Drucken E-Mail



 
Informationen für Besucher der Seite Drucken E-Mail

Skudden nach Hause holen! Unterstützen Sie die Aktion, die die Schafrasse Skudden wieder nach Lettland holen will.

Versenden Sie eine digitale Postkarte aus oder zu Kuldiga oder Lettland. 

Schauen Sie mal bei den Veranstaltungen nach. Die Saison wurde am 25.04. mit viel Programm eröffnet und es folgt ein umfangreicher Veranstaltungskalender der Saison 2009.

Der Goldingenscher Anzeiger war eine Zeitung, die einige Jahrzehnte in Goldingen und Kuldiga erschien.

www.kuldiga.de hat ein Bilderbuch alter Postkarten und Bilder aus Kuldiga. Über 70 Fotografien aus dem letzten Jahrhundert, vor dem 2.Weltkrieg (Hier).

Ein Newsletter gibt es [hier] zu bestellen.

In der Regel gilt: Auf das Foto klicken, um das Foto größer und eventuell weitere Fotos zu sehen.


 
Kuldiga die Touristenstadt Drucken E-Mail

Kuldiga (Goldingen*) ist eine Stadt in Lettland und in der Region Kurzeme (Kurland). Der Touristenort mit etwa 13.000 Einwohnern hat eine sehenswerte Altstadt mit Gebäuden und anderen Sehenswürdigkeiten. Ferner die längste mit dem Auto befahrbare Backsteinbrücke in Europa, die in 2007 und 2008 renoviert wurde. Die Altstadt und die Brücke stehen seit 2008 auf der Liste der Anwärter der UNESCO-Liste des Welterbes.
Ende 2010 wurde von einer UNESCO-Delegation auch das Tal der Venta begutachtet, denn es steht als Anwärter, auch in die Liste aufgenommen werden.
2009 sagte eine Besucherin aus Deutschland beim Blick von der Brücke auf das Tal, "so natürlich war der Rhein auch einmal".
Mit einem Wasserfall der Venta (Windau), der mit einer Breite von 270 bis 275 Metern der breiteste Wasserfall Europas ist, hat die Stadt einen sehr häufig besuchtes Touristenziel.
Im Umfeld des Wasserfalls wurde in 2008 einiges Gebaut und Hergerichtet, was die Attraktivität erhöht hat. 2012 ist die ehemalige Zündholzfabrik (Mühle am höchsten Wasserfall Lettlands etwas instand gesetzt worden.
Es wurde vom Wasserfall zum Badeplatz ein langer Steg aufgebaut, die Brücke über den Kanal wurde erneuert, auf dem Freizeitgelände wurde bei Beachvolleyball-Platz und ein Spielgerüst erstellt und eine interessante Sitzgruppe aus Massivholz animiert als Requisite beim Fotografieren und Filmen.

Parallel zu den Sehenswürdigkeiten hat Kuldiga ein umfangreiches Aktions- und Kultuprogramm, das viele Menschen aus nah und fern anlockt.

*In Klammern der deutsche Name.